4th German East European & CIS Health Forum

Am 22 Oktober 2021 hatte NubiSoft die Gelegenheit bei dem vierten Jährlichen “East European & CIS Health Forum“ zu sprechen und einen Vortrag zu halten. Die Konferenz wurde von der GHA (German Health Alliance) am Rande des WHO (World Health Summit) ausgerichtet.

Das ganze Hauptevent fand in Berlin statt, allerdings konnte man auch von Zuhause die Geschehnisse nachverfolgen, da es aufgrund der Pandemie nicht allen Besuchern möglich war persönlich zu erscheinen. Das Event began für die Vortragenden in einem Studio, von wo aus sie ihre Vorträge halten durften. Nach dem förmlichen Teil gab es für alle Beteiligten die Möglichkeit die Themen bei einem Essen zu diskutieren.

Das übergreifende Thema der Veranstaltung war “The health sector in post-pandemic mode? Recovery plans, innovations and investments in Central and Eastern Europe “. Das Programm war in zwei Podien unterteilet, das Erste behandelte die “Erholungs/Innovationspläne für das Gesundheitssystem auf nationaler und Europäischer Ebene“. Die verschiedenen Sprecher waren Dr. Andrea Ficzere (Präsident des Ungarischen Krankenhausverband), Dr. Adam Kozierkiewicz (Projekt Experte der Europäischen Investment Bank), Sonja Wehsely (Managing Director Siemens Healthinieers Zentral/Ost Europa & Türkei, Siemens Healthineers), Karolina Król (Polische Investment and Trade Agency), moderiert wurde die Diskussion Axel Lohse (Deputy Director und Manager Medical Biotechnology & Pharma, HEALTH MADE IN GERMANY). Im Zweiten Podium ging es um, die Stärkung der Kooperation im Gesundheitssektor.

Während der Podiums Diskussion hatten wir die Gelegenheit, über die Erfahrungen zu berichten welche wir bei der Digitalisierung des polnischen Gesunheitssektors gemacht hatten. Zu diesem Zweck hielten wir eine kurze Präsentation, Thema dieser waren die Schlüsselfaktoren, welche die Digitalisierung nach vorne brachten und in welche mögliche Richtung sich diese in Polen und der Welt entwickeln könnte. Diese Präsentation ist mittlerweile auch frei Verfügbar auf.

Einige interessante Diskussionen führten uns zu der Schlussfolgerung, dass Software-Anbieter auf der ganzen Welt vor einer großen Herausforderung stehen. Zurzeit haben sie zwar sehr reife und stabile Produkte, allerdings steigt die Anzahl an zu integrierenden E-services immer mehr, dass hat einen großen Einfluss auf sowohl die System Architektur als auch das System Design. Um an der Spitze der Digitalen Welt zu bleiben, müssen sie sehr viele Ressourcen investieren, ohne eine Erfolgsgarantie zu haben. Ein beobachtbarer Trend ist das sie nach Pantern suchen, welche nicht nur das nötige Technische Verständnis haben, sondern auch genug Erfahrung. Ebenfalls wichtig ist das sie die Legacy-Systeme verstehen und wie diese aufgebaut sind, denn das führt zu einem glatten Übergang ebenso wie niedrigeren Kosten.

Wir danken dem Management der GHA für die Einladung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.